Prinz Harry und Meghan Markle: So wird die Hochzeit des Jahres 2018

Ladies, ihr müsst jetzt ganz tapfer sein. Einer der beliebtesten Junggesellen Europas ist ab Samstag offiziell vom Markt. Die Nummer Sechs der englischen Thronfolge, Prinz Harry, heiratet die amerikanische Schauspielerin Meghan Markle, bekannt aus der Serie „Suits“, und wir schauen schmachtend zu. Das Glamour-Paar pfeift auf die royale Etikette und bricht mit einigen Traditionen.

YouJoy verrät euch schon jetzt, wie die heiß ersehnte Hochzeit des Jahres ablaufen wird. Die britischen Royals kommen zur Zeit aus dem Feiern gar nicht mehr heraus. Gerade erst gab es bei Prinz William und seiner Frau Kate Nachwuchs Nummer Drei und jetzt laufen die Vorbereitungen zur
Hochzeit seines kleinen Bruders Harry auf Hochtouren. England steht Kopf! Wer als Brite auf skurrile und trashige Fanartikel steht, kann sich derzeit schon in Vorfreude von Kopf bis Fuß einkleiden und das obligatorische Fähnchen mit Union Jack schwingen.

Schon am kommenden Samstag, den 19. Mai, wird Rotschopf Harry die schöne Amerikanerin heiraten, die dann allerdings nicht den Titel einer Prinzessin tragen wird. Dies dürfen in Großbritannien nur Frauen, die in eine Königsfamilie hineingeboren wurden. Die Chancen stehen allerdings gut, dass aus Meghan Markle, die am Tag der Hochzeit in den Adelsstand erhoben wird, wie schon ihre Schwägerin Catherine, eine Herzogin wird. Die Queen allein wird ihre Entscheidung wohl erst am Hochzeitstag verkünden.

So verläuft die Trauung im Königshaus

Prinz Harry und seine Zukünftige brechen bewusst mit einigen Traditionen. Ungewöhnlich ist bereits das Hochzeitsdatum. Seit über 180 Jahren hat es keine Hochzeit mehr im englischen Königshaus im Monat Mai gegeben, auch geben sich sonst Royals an einem Werktag das Ja-Wort. Die Trauung  findet in der St. George’s Chapel auf dem Gelände von Schloss Windsor statt, 30 km westlich von London. Natürlich ist alles streng durchgeplant. Die Gäste müssen vor Eintreffen der Mitglieder der
königlichen Familie um 12.20 Uhr ihre Plätze eingenommen haben. Bräutigam Prinz Harry wird 12.24 Uhr mit seinem Bruder und Trauzeugen Prinz William zu Fuß erwartet, bevor die Queen laut Protokoll als Letzte die Kapelle betritt. Nach ihr folgt nur noch die heiß ersehnte Braut in Begleitung eines Elternteils und der Blumenkinder.

13 Uhr nach deutscher Zeit beginnt die Trauung, die wohl etwa eine Stunde dauern wird. Danach zeigt sich das frisch vermählte Paar der Menge während einer Kutschfahrt- so wie es sich eben bei Märchenhochzeiten gehört. Zaungäste wird es einige geben, man rechnet damit, dass über 100 000 Menschen nach Windsor reisen. Auf Schloss Windsor selbst dürfen über 2600 Gäste aus dem Volk auf dem Gelände dabei sein, während die Trauung via Leinwand übertragen wird. Sie wurden im Vorfeld ausgewählt und sind u.a. Mitglieder von Hilfsorganisationen oder sozialengagierte Einwohner.

Feuchtfröhlich dürfte es wohl auch im Ort selbst zugehen, denn ausnahmsweise wird die Sperrstunde in Pubs und Bars ganze zwei Stunden nach hinten gelegt. Cheers!

Eine besondere Gästeliste und viele Regeln

Auch bei der Auswahl ihrer Hochzeitsgäste bricht das Paar mit Traditionen. Was noch bei Prinz Williams Hochzeit einem Staatsakt glich, wird diesmal bewusst etwas kleiner gehalten. Politiker und Minister wird man vergebens auf der Gästeliste suchen, stattdessen sind ehemalige Schauspielkollegen der Braut, David und Victoria Beckham, sowie Sänger James Blunt anwesend. Natürlich gibt es eine ganze Reihe Regeln, an die sich die Gäste halten müssen- ganze sieben Seiten umfasst ein eigenes Handbuch, das alles zusammenfasst. Das beginnt schon bei der Kleidungl: keine
Handtaschen, keine Regenklamotten. Die Damen erscheinen im Kleid mit Hut, Herren tragen Uniform oder Anzug. Handys sind übrigens streng verboten, damit keine Fotos an die Öffentlichkeit gelangen
können. Sogar die Zeiten für Toilettengänge sind streng geregelt! Hochzeitsgeschenke werden wir wohl keine sehen, denn die sollten schon vorher zum Schloss geschickt werden. Aber was schenkt
man eigentlich einem Paar, das sich alles leisten kann? Die beiden haben anstatt Geschenke, um Spenden für ausgewählte Charity Organisationen gebeten. „Oma“ Queen Elizabeth dagegen hat
einen Sonderstatus und schenkt angeblich das so genannte „York Cottage“, ein Anwesen auf dem Gelände einer der schönsten Residenzen Englands, „Sandringham House“.

So feiern die Royals mit ihren Gästen

Die erste Anspannung lässt nach, der Smalltalk beginnt und der Hunger macht sich bemerkbar. Nach der Trauung warten auf die 600 Hochzeitsgäste beim Empfang der Queen auf Windsor Castle
natürlich nicht Nudelsalat und Frikadellen. Die süßen und herzhaften Canapés müssen so gestaltet sein, dass sie mit zwei Bissen verspeist werden können. Der Küchenchef hat ausgeplaudert, dass dem
Paar im Vorfeld wichtig war, dass regionale und saisonale Produkte verarbeitet werden. Die Hochzeitstorte schmeckt nach Zitrone und Holunder. Prinz Charles lädt im Anschluss an den Empfang die engsten 200 Familienangehörige und Freunde zur gemeinsamen Party ein. Noch weiß man nicht, wer dann den Adel zum Tanzen bringen wird. Elton John, ein enger Freund der Familie, soll zumindest auf der Gästeliste stehen und selbst die Spice Girls heizten immer wieder die Gerüchte an, sie würden auf der Hochzeitsfeier auftreten. Langweilig wird dieser Abend aber bestimmt nicht werden.

Ihr habt am Samstag also eine royale Verabredung, und das ganz ohne Ballkleid: das ZDF und RTL übertragen die Hochzeit von Prinz Harry und Meghan Markle live ab 11 Uhr, n-tv ab 12 Uhr.

Artikelbild: https://www.pexels.com/de/foto/architektur-burg-gebaude-historisch-162055/

About Isa

Isa Bloggerin YouJoy

Ihre eigene Telefonnummer kann sich Isa nur schwer merken, Thronfolger, Promis und VIP- Turteleien sind dagegen kein Problem. Wenn sie nicht gerade wieder auf der Suche nach einem neuen Lieblingsroman ist, interessiert Isa sich für alles, was Mädels noch schöner – und vor allem gesünder macht. Darüber schreibt sie auch auf YouJoy.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.