Glücklich sein – was wir vom Hygge-Hype lernen können

Es steht neuerdings auf Kerzen, Postern und Tassen – das Wort “Hygge” ist in ganz Europa omnipräsent. Es wurde aus dem Dänischen übernommen und steht für Gemütlichkeit, Zufriedenheit und einfach glücklich sein. Was nach einer idyllischen Traumwelt klingt, ist ganz leicht in kleinen Portionen in den Alltag integrierbar.

Laut einer Zufriedenheitsstudie zählen die Dänen und die Norweger zu den glücklichsten Völkern der Welt. Allgemein liegen viele nordischen Ländern an der Spitze der glücklichsten Länder: Island, die Schweiz, Finnland und Kanada stehen weit oben auf der Liste. Deutschland hat 2017 übrigens den 16. Platz ergattert. Was all diese Länder gemeinsam haben, sind vor allem die langen kalten Winter. Man muss es sich über Monate hinweg zu Hause gemütlich machen. Auf der Straße ist es zu kalt, also ist das Zuhause ein wichtiger Rückzugsort, der unbedingt hyggelig sein muss. Die Tricks der Dänen für ein hyggeliges Leben sind ganz einfach und helfen auch uns dabei, unser Leben etwas hyggeliger zu gestalten. Hier sind ein paar Tipps um dem Hygge-Himmel ganz nah zu sein:

1. Hygge bedeutet: Gesellschaft genießen

Im Sommer treffen wir uns ständig am See, zum Grillen oder zum Picknick. Sobald die Sonnenstunden weniger werden, ziehen wir uns mehr ins Haus zurück; meistens etwas isoliert. Das muss aber nicht sein. Warum verlegt man das Grillfest nicht ins Wohnzimmer? Ein gemeinsames Essen mit Freunden und Familie ist im Winter mindestens genauso schön. Zusammen am Tisch sitzen, sich von dem Tag erzählen und dabei leckeres Essen genießen geht im Winter mindestens genauso gut. Geselligkeit ist für die Dänen übrigens ein wichtiger Bestandteil des Hygge-Lifestyles.

Hygge Lebensgefühl glücklich

2. Hygge bedeutet: gemütliche Einrichtung

Das Zuhause muss hyggelig sein. Ganz einfach geht das mit ein paar Kerzen, kuscheligen Kissen und warmen Wolldecken. Die Dänen brauchen im Schnitt sechs Kilo Kerzen pro Kopf, ein warmes Licht ist in dem glücklichen Land also unverzichtbar.

3. Hygge bedeutet: Raus an die frische Luft

Ein Spaziergang im Grünen tut Körper und Seele gut. Im Wald kann man die frische Luft einatmen, Holunder oder Blaubeeren sammeln und einfach entspannen. Wer es sportlicher mag, erkundet die Bergwelt und lässt sich von dem Panorama auf die Umgebung beeindrucken. Beim Schlendern am Strand ist das beruhigende Meeresrauschen inklusive. In der Natur sein entspannt – unsere Umwelt bietet uns ein gratis Wellness-Angebot, das wir einfach nur nutzen müssen.

Hygge Lebensgefühl glücklich

4. Hygge bedeutet: mit Händen arbeiten

Unser Alltag ist meist voller Termine und Verpflichtungen. Oft sehen wir nicht sofort das Ergebnis unserer Arbeit. Anders ist das bei Handarbeit. Wie wäre es mal mit einem Töpferkurs? Wäre es nicht schön dieses Jahr zu Weihnachten selbst gestrickte Socken oder eine selbst geschreinerten Hocker zu verschenken? Das schöne an diesen Hobbies ist, dass man bei der Arbeit ganz auf sich selbst konzentriert ist und danach sofort etwas in der Hand hat. Die Kunstwerke verschönern unser Zuhause oder machen unseren Freunden eine Freude.

5. Hygge bedeutet: Zeit mit sich selbst

Gesellschaft ist toll, aber manchmal braucht man auch Zeit für sich selbst. Mit einem guten Buch und einer Tasse Tee auf dem Sofa zu liegen, auch das ist hyggelig.

Hygge Lebensgefühl glücklich

“Hygge” für alle – Zeitschrift für skandinavisches Lebensgefühl

Das skandinavische Lebensgefühl steht auch in der neuen Zeitschrift “Hygge” im Mittelpunkt. Wer sich mit der Hygge in eine ruhige Ecke sitzt, kann gar nicht anders als sich wohl fühlen. Idyllische Bilder von Landschaften, leckerem Essen und Menschen, die offensichtlich gern Zeit miteinander verbringen schmücken die Seiten. Köstliche Rezepte und kreative Do-it-yourself Anleitungen bieten Anreiz für neue Hobbies. Statt nerviger Werbung gibt es jede Menge Zitate von bekannten Dichtern und Denkern. Was die Zeitschrift uns zeigt: Zimtschnecken, Kürbissuppe und Nähanleitungen ermöglichen sofort eine kleine Flucht aus dem stressigen Alltag.

Was macht für euch das Hygge-Gefühl aus? Hattet ihr dieses Jahr schon einen absoluten Hygge-Moment? Wir freuen uns über eure Geschichten. 

Bildquellen: Pexels

About Sabrina 

Sabrina hat sich im Studium mit Linguistik befasst und arbeitet aktuell als Reiseführer-Redakteurin. Auch privat entdeckt sie gern neue Orte – zurzeit hauptsächlich in Südeuropa. Neben Reisen zählen leckeres Essen und guter Kaffee zu ihren Leidenschaften. Bei Youjoy schreibt sie hauptsächlich über verschiedene Lifestyle- und Kosmetik-Themen.

1 Comment

Add Yours
  1. 1
    MoniDänisch

    Wir fahren seit 24 Jahren nach Skandinavien in den Urlaub – ich kann das nur bestätigen. Das ist Entschleunigung pur. Auch wenn ich das schon wusste, bevor der Hyggy-Trend ausgebrochen ist;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.