Abschalten im Allgäu – Soul Food, Aperol Spritz und Ausmisten in Furla-Stiefeln

Heute möchte ich euch von meinem Wochenende in einer meiner persönlichen Topdestinationen erzählen. Vielleicht erwarten manche jetzt eine angesagte Mittelmeerinsel oder die Seychellen. Ich bin jedoch ins wunderbare Allgäu gefahren, um ein paar Tage zu entschleunigen – und es hat wunderbar funktioniert.

Um ehrlich zu sein, habe ich nach einem Ort gesucht, wo ein anderer Rhythmus den Tag bestimmt und man auf ganz andere Gedanken kommt. Schnellen Konsum und Materialismus wollte ich gezielt für einige Tage ausblenden. Von München aus sind es nur zwei Stunden Fahrtzeit. Angekommen an einem Freitagmorgen im Regen, war ich total überrascht, wie schön das Licht ist und die Wiesen mit Nebel bedeckt sind. Auf einer Mittelmeerinsel hätte ich mich sicher geärgert, wenn die Sonne nicht scheint.

Slow Food als Soul Food – meine Lieblingssennerei in Böserscheidegg

Ich hatte Appetit auf ein Frühstück. Vorher musste ich jedoch unbedingt einen kleinen Einkauf in  meiner Lieblingssennerei in Böserscheidegg machen. Der Junge Bergkäse, die Butter und die frische Buttermilch sind absolute Must-haves. Die Produkte sind nicht nur regional, sondern aus der hauseigenen Sennerei – das gefällt mir! Da ich super gerne frühstücke habe ich mich gleich gegenüber in das Café gesetzt. Ich glaube, es ist sofort aufgefallen, dass ich aus der Stadt bin. Die Mode dort ist eben ländlich. Selbstgemachte Semmeln (ein großer Unterschied zu Fabriksemmeln), selbstgemachte Marmeladen und Bergkäse – mein perfekter Start in den Tag. Von der Marmelade habe ich direkt zwei Gläser gekauft. Genusskonsum ist natürlich erlaubt;) Ich habe nicht mal eine Stunde gebraucht, um abzuschalten. Die Gastfreundschaft, die frische Luft und die Kuhglocken sind Erholung pur.

Abschalten im Allgäu

Partys unter Palmen und gemütliche Einkehr mit Tradition

Die Bodenseeregion ist schon lange ein beliebtes Urlaubsziel. Zwar ist es noch nicht die super angesagte Urlaubsgegend für junge Leute, doch die vielen neuen modernen Lounge-Bars und Restaurants direkt am See oder die kleinen Hotels mit schönem Spa-Bereich sind jedoch extrem cool. Ich habe in einem Hotel ein Glas Aperol Spritz mit Blick auf den See genossen – wirklich erholsam. Es gibt auch tolle Hochzeits-Locations mit traumhafter Kulisse. Gleich zwei Partys unter Palmen haben dort an dem Tag stattgefunden. Nach meinem kurzen Aufenthalt am See bin ich zurück ins Allgäu. Ich habe mich bewusst für eine einfache Pension in Oberstaufen entschieden. Dort gibt es viele Hotels, die im Winter Skifahrer und im Sommer Wanderer beherbergen. Die Stadt ist ganz hübsch und hat viele Cafés. Am Abend kann ich euch nur empfehlen, zum Essen in die Altstaufner Einkehr zu gehen. Ein sehr herzlicher und guter Service, niedrige Decken und dadurch sehr gemütlich. Die Karte bietet eine Auswahl an regionalen Produkten. Zum Dessert müsst ihr unbedingt den hausgemachten Apfelstrudel probieren.

Ausmisten in Gummistiefel von Furla? Warum nicht

Besonders cool fand ich meinen Besuch auf dem Bauernhof in Sigmarszell. Ich hätte mir am liebsten direkt die Gummistiefel angezogen – habe neulich im Sale ein Paar von Furla gekauft – und den Stall ausgemistet. Der Bauernhof Fäßler wird bereits in vierter Familiengeneration geführt und hat vor anderthalb Jahren auf Bio-Produktion umgestellt. Es ist Wahnsinn, welche Prozesse und Vorschriften damit einhergehen. „Die Milch schmeckt immer noch so toll wie früher!“ – Das war die Antwort auf meine Frage nach einem veränderten Geschmack. Frühmorgens 4:30 Uhr das erste Mal Kühe melken und dann nochmal gegen 16 Uhr – das sind mal Arbeitszeiten. Auf dem Bauernhof gibt es übrigens zwei Ferienwohnungen für 25 € die Nacht inklusive Frühstück. Wenn mir noch einmal nach Ruhe und dieser Art von Erholung ist, werde ich dort buchen und vielleicht auf dem Hof mithelfen. Ich denke, es wird sehr bald sein.

Meine Lieben, wie ihr meinem Beitrag entnehmen könnt, habe ich meinen Wochenendtrip sehr genossen und mich in der kurzen Zeit unglaublich gut erholt. Abschalten im Allgäu hat mich an vieles erinnert, was so simpel ist, aber sehr zufrieden macht! Was ist euer Lieblingsort fürs Entschleunigen?

Alles Liebe, eure Maren

About Maren:

Reisen, Lifestyle, schöne Mode und fremde Kulturen inspirieren die Bloggerin Maren. Beruflich und privat ist sie viel in und außerhalb von Europa unterwegs. Sie wird auch in Zukunft spannende Eindrücke und neue Ideen für zuhause und den nächsten Urlaub mit uns teilen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.